Baby Zahnbürste

Babys erste Zahnbürste

Da freut sich jedes Kind aufs Zähneputzen, schon beim ersten Zähnchen

Extra feine CUREN®- Filamente: So sanft, dass Verletzungen ausgeschlossen sind

Schützt die zarte Mundschleimhaut: Der Bürstenkopf ist gummiert

Biofunktional: im Einklang mit der natürlichen Entwicklung des Babys

Runder Griff: verhindert Druck, liegt gut in er Hand

Extra fein und extra viele

Nur 0.09 mm sind die Filamente im Durchmesser, extra viele davon, nämlich 4260 sind auf dem Bürstenkopf, das ist Reinigungseffizienz.

Gib Gummi

Zahnfleisch und Mundschleimhaut schützen – dazu ummantelt weicher Gummi den Bürstenkopf. Auch am Griff sorgen Gummiringe für Halt, so ist die Zahnbürste einfach zu führen, von Anfang an.

Da steht sie

Und wartet auf ihren Einsatz. Dank Standfuss steht die Zahnbürste richtig frei, die Borsten trocknen bis zum nächsten Einsatz. Und wenn das Baby lieber daran kaut, bitteschön, das hilft sogar beim Zahnen.

Mundgesund von Anfang an

Hurra, das erste Zähnchen ist da. Doch autsch! Wenn es durch das Zahnfleisch bricht, ist besondere Vorsicht geboten. Die Baby-Zahnbürste ist besonders sanft, verhindert Verletzungen der empfindlichen Schleimhäute.

Platzhalter und Sprachförderer

Milchzähne sind wichtig, sie dienen als Platzhalter für die Zähne, die in ein paar Jahren wachsen. Und wenn das Kind zu reden beginnt, sind die Zähne zusätzlich gefordert. Gesunde Milchzähne schaffen die besten Voraussetzungen für die Entwicklung von Kiefer und Gebiss und Sprache.

Für eine gesunde Mundflora

Wenn die Mundflora nicht mehr im Gleichgewicht ist, greift Karies die Milchzähne an. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass auch nachfolgende Zähne kariös werden – und das gilt es zu vermeiden.

Immer dasselbe: jedes Mal mit Ritual

Kinder lassen sich gern spielerisch an das tägliche Zähneputzen gewöhnen – das Zahnputzritual: Ein Liedchen laut vorsingen, die Zahnbürste in eine abenteuerliche Geschichte einbauen. Was die Kleinen da lernen, ist wichtig für ihr ganzes Leben.

Schritt für Schritt

Und bald putzen die Kinder ganz selbständig. Bis es soweit ist, haben Eltern eine wichtige Aufgabe: Sie unterstützen ihre Kinder in vier Phasen auf dem Weg zum selbständigen Zähneputzen.

Phase 1

Das unselbständige Putzen

Ab dem ersten Zahn. Die Eltern kümmern sich vollständig und regelmässig um die Mundhygiene.

Phase 2

Das unterstützte Zähneputzen

Ab 2.5 Jahre
Das Kind putzt erst seine Zähne selbständig, ein Erwachsener putzt nach.

Phase 3

Das überwachte Zähneputzen

Ab 9 Jahre
Die Eltern kontrollieren regelmässig, motivieren und begleiten die Mundhygiene.

Phase 4

Das selbständige Zähneputzen

Junge Erwachsene
Putzen ihre Zähne eigenverantwortlich, gehen jährlich zur Kontrolle.

Schnuller

Fehlstellungen
vorbeugen

Weitere Infos Kaufen

Beissring

Nimmt den Schmerz
beim Zahnen

Weitere Infos Kaufen

Baby

Ab dem ersten Zahn

Weitere Infos